WWWW vom 6.11.2005 (Comment #8)

<p>Hallo Thomas,</p>

<p>ich bin 58 Jahre alt und das hat manchmal seine Vorteile. In Deinem Beitrag erwähnst Du einen Versuch, dem Feinstaub “aus dem Wege” zu gehen, in dem man nicht direkt an der Fahrbahnkante geht, sondern mehr an der Häuserwand entlang.<br />
In dem Wettbewerb “Jungend forscht”, ungefähr Mitte der 70-er Jahre, ist die Frage der Luftverschmutzung durch den Autoverkehr und wie man sich teilweise davor schützen kann, bereits angegangen worden. Schon damals war das Ergebnis, daß die Schadstoffbelastung direkt an der Straße höher ist, als einige Meter weiter in Richtung Hausfront. <br />
Ich habe mich daran gehalten und habe dadurch in den letzten 30 Jahre sicherlich einiges weniger an Schadstoffen inhaliert.<br />
Interessant scheint mir aber, daß teilweise interessante wissenschaftliche Erkenntnisse “brach” liegen und nicht oder kaum genutzt werden. Ich denke, auch dieser neuen Erkenntnis zum Feinstaub wird keine Folgen zeitigen und wahrscheinlich gibt es in 30 Jahren wieder eine Untersuchung hierüber mit dem aufregenden Ergebnis, daß ……</p>

<p>Ciao<br />
Peter</p>

wwww vom 13. November 2005 (Comment #3)

<p>Guten Tag Herr Wanhoff,</p>

<p>leider war diese Ausgabe wieder etwas leise auf meinem IPod und teilweise war auch metallisches MP3-Geklingel zu hoeren, was dann bei der nachfolgenden Ausgabe wieder nicht der Fall war. Auch war die Ausgabe dann wieder lauter.</p>

<p>Gruesse<br />
Guido Zeiger</p>

WWWW vom 6.11.2005 (Comment #7)

<p>Hallo Thomas,<br />
vielen Dank für das(oder der/die) tolle Podcast.<br />
Meiner Meinung nach ist die Mischung, die Du anbietest optimal: Regelmässig News + detaillierte unregelmässige Sendungen wie den Rekordversuch, den Besuch beim Bauern oder das Interview mit Jimbo Wales.</p>

<p>Mach bitte weiter so, jede Folge versüsst mir den Weg zur oder von der Arbeit!</p>

<p>Ciao</p>

<p>Oli D.</p>

wwww vom 13. November 2005 (Comment #1)

<p>Schönen guten Tag Herr Wahnhoff!<br />
Wo haben Sie denn die Informationen über die elektr. Zeitung gefunden?<br />
Gibts da vielleicht auch schon Bilder von?</p>

<p>Mit besten Grüssen</p>

<p>Alex</p>

WWWW vom 6.11.2005 (Comment #6)

<p>@Thomas: Klasse Podcast, definitv einer der interessantesten deutschsprachigen.</p>

<p>@Torsten: das macht schon Sinn, bspw. ist der Gleichschritt auch bei der Bundeswehr auf Bruecken streng verboten. Das Problem ist, dass der Gleichschritt die Bruecke zum Vibrieren bringen kann und zwar bis zum Einsturz – siehe bspw. hier: http://news.yahoo.com/s/nm/20051102/sc_nm/science_bridge_dc</p>

<p>(falls ich einfach nur den Witz nicht gerafft hab, vergiss einfach dass ich was gesagt hab ;)</p>

WWWW vom 6.11.2005 (Comment #5)

<p>@Ulf: Leise? Das ist die bisher lauteteste Sendung gewesen.. Wo und womit hast Du ihn gehört? Danke fürs Lob!</p>

<p>@Thorsten: Lol!!</p>

<p>@Torben: Wenn ich sie in Mono anbiete, wirbel es mir den Feed durcheinander. Ich bin aber mit der Komprimierung runtergegangen – solange ich nichts draußen mache, dürfte das reichen…</p>

<p>@Pascal: Danke für den Hinweis!!</p>

<p>@alle: Ein ganz liebes Danke fürs Hören und die Hinweise!!!</p>

wwww vom 13. November 2005

Themen heute: Riesenbärenklau, Brennstoffzellenbetriebene Notebook im Flugzeug, elektronische Zeitung und Pinklen im Segelflieger

File Download (16:15 min / 7.5 MB)