WWWW vom 25.11.2013: Pipi aus der Flasche

So lautete die Betreffzeile einer Email, die ich von Nadine Kaczmarek bekommen habe. Sie arbeitet im Salesteam bei Synthetic Urine, einer Firma, die wie der Name schon sagt, Urin herstellt.

Sie stand mir Rede und Antwort warum man synthetischen Urin braucht, welche verschiedenen Urine die Firma herstellt und wo der Markt dafür ist.
Synthetic_Urine_Synthetische_Human-Körperflüssigkeiten
Aus der Unternehmenswebseite:

Im Anwendungsbereich mit Kunststoffen können wir Ihnen mit unseren synthetischen Prüfflüssigkeiten helfen die Resistenz gegen alle möglichen synthetischen Human- oder Tier-Körper-Flüssigkeiten zu testen.

Ob Sie mobile Toiletten oder Kinderspielzeug herstellen, ob Sie die Qualität der Oberfläche testen wollen oder die Farblässigkeit von Gebrauchsgegenständen – Bei UNS sind SIE richtig. Sie haben mit unseren Produkten immer die 1. Wahl an Qualität.

In dieser breit gefächerten Branche haben wir schon große Erfahrungen mit validierten Lösungen/Produkten für kundenindividuelle Probleme.

ein paar Hintergrundinfos gibt es auch noch hier:
http://www.synthetic-urine.de/produkte/wissenswertes.html

Flattr this

One thought on “WWWW vom 25.11.2013: Pipi aus der Flasche”

  1. Bei dieser Folge musste ich staunen, was es doch nicht alles gibt. Sehr interessant! Vielen Dank für dieses Interview.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*