WWWW vom 3.8.2015: Schnecken könnten MH370 finden helfen

EU-Rat ist kompliziert und komplex

EU Flag
Die Abstimmungsregeln des Rats der Europäischen Union, wie sie im Vertrag von Lissabon festgelegt wurden, weisen eine weltweit einmalige Komplexität auf, wenn sie spieltheoretisch interpretiert werden. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Bayreuth.
Sascha Kurz and Stefan Napel,
Dimension of the Lisbon voting rules in the EU Council: a challenge and new world record,
in: Optimization Letters, July 2015, DOI: 10.1007/s11590-015-0917-0

Sensation Seeker wollen dominante Partner

Welche Eigenschaften haben Menschen, die sich zu einem dominanten Partner hingezogen fühlen? Dieser Frage gingen Psychologen an der Universität Konstanz nach. In einer Online-Untersuchung kamen Dr. Gilda Giebel und ihre Kollegen zum Ergebnis, dass Menschen, die ein hohes Erregungslevel brauchen und aufregende soziale Aktivitäten suchen, starke Tendenzen hin zu einem dominanten Partner zeigen.
Originalpublikation: Gilda Giebel, James Moran, Anne Schawohl und Roland Weierstal, The thrill of loving a dominant partner: Relationships between preference for a dominant mate, sensation seeking, and trait anxiety. Personal Relationships, Volume 22, Issue 2, 275–284, June 2015. DOI:10.1111/pere.12079

Frauen als Chef so hart wie Männer

An Deutschlands Führungsspitzen gelangen vor allem Frauen, die ihre männlichen Kollegen in Sachen Unverträglichkeit noch übertreffen und ihnen in Punkto Machtwillen und Selbstdarstellung in nichts nachstehen. Diesen Schluss scheint eine Studie der Universität Hohenheim und der German Graduate School of Management and Law nahezulegen.

Schnecken könnten sagen wie MH370 ist

Auf der Insel La Réunion wurde am 29. Juli ein Flugzeug-Wrackteil angeschwemmt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gehört es zu der seit März 2014 vermissten Malaysia-Airlines-Maschine MH 370. Anhand des Wrackteils könnten der Kölner Geologe Prof. Dr. Hans-Georg Herbig und der Biologe Dr. Philipp Schiffer die Absturzstelle identifizieren. An dem Trümmerstück kleben womöglich Organismen, die es nur in bestimmten Gebieten der Erde gibt.
Ein Videostatement von Professor Herbig unter folgendem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=WwOO6-24wPU&feature=youtu.be

Verzwickte Sache: Gute Hodentumore werden böse

Bestimmte Arten von Hodentumoren können sich von einer relativ gutartigen in eine aggressivere Form umwandeln. Dazu reicht es aus, wenn sie mit Zellen außerhalb des Hodens in Kontakt treten. Das konnten Forscher der Universität Bonn zusammen mit spanischen Kollegen in einer umfangreichen Studie zeigen.
Publikation: Daniel Nettersheim, Sina Jostes, Rakesh Sharma, Simon Schneider, Andrea Hofmann, Humberto J. Ferreira, Per Hoffmann, Glen Kristiansen, Manel B. Esteller und Hubert Schorle: BMP inhibition in seminomas initiates acquisition of pluripotency via NODAL signaling resulting in reprogramming to an embryonal carcinoma; PLOS Genetics; DOI: 10.1371/journal.pgen.1005415

Warum wir Altern? Es sind die Proteine…

Die Frage, warum wir Altern, ist eine der spannendsten Fragen der Menschheit, bislang aber nicht annähernd geklärt. Wissenschaftler am FMP sind der Antwort näher gekommen. In einer Studie konnten sie erstmals zeigen, dass ein bestimmter Bereich einer Zelle, das sogenannte Endoplasmatische Retikulum, im Alter seine oxidative Eigenschaft verliert. Geht dieses Lebenselixier verloren, können viele Proteine nicht mehr korrekt reifen.

Mädchen HIV-frei nach früher Medikation

Ein 18 Jahre altes französisches Mädchen, das sich perinatal mit HIV infizierte, ist in Remission, obwohl sie seit 12 Jahren keine Behandlung mehr bekommen hat.
Pierre Frange et al., „HIV-1 virological remission for more than 11 years after interruption of early initiated antiretroviral therapy in a perinatally-infected child“, 8th IAS Conference on HIV Pathogenesis, Treatment and Prevention, July 19-22, Vancouver (Canada), abstract n°MOAA0105LB, oral communication, July 20th, 2015.

PODCASTEMPFEHLUNG

Cells in Motion ist der Podcast der Westfälischen Wilhelms-Universität und wird gemacht von Frank Schlegel. Der Podcast ist noch recht jung, aber es gibt schon 11 Folgen. Darin geht es weitgehend um Forschungsprojekte der Uni. In der Regel werde Forscher interviewt.

One thought on “WWWW vom 3.8.2015: Schnecken könnten MH370 finden helfen”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*