Zurich Unfallhelfer iPhone App – Hilfe zur Selbsthilfe

[Trigami-Review]

Es ist schon ein paar Jahre her, als ich an eine Unfallstelle kam, bei der ein Laster in die Gegenspur fuhr und zwei Autos rammte. Der Verkehrsunfall war gerade passiert und mein Begleiter und ich waren mit die ersten am Ort. Weil ich lange im Jugendrotkreuz tätig war und auch mehrere Erste-Hilfe-Kurse hatte, wusste ich was zu tun war. Mein Begleiter, damals 20 Jahre alt, hatte keine Ahnung.
Zurich Logo
So mag es vielen gehen: Der Erste-Hilfe-Kurs ist lange her, man ist naturgemäß nicht im Training und auch noch aufgeregt. Da ist ein kleines Programm wie der Zurich Unfallhelfer (http://www.zurich.de/unfallhelfer) passend.

Die kleine iPhone App macht genau das was sie machen soll: Klare, einfache Anweisungen geben was zu tun ist. Die Entwickler haben dabei weniger daran gedacht, alle Features auf einen Screen zu bekommen als die iPhone Funktionen präzise einzusetzen. So ist im Startscreen ein Notrufbutton, in dem die Notufnummern der wichtigsten europäischen Ländern hinterlegt sind. Man benötigt außer für den Email-Versand und die Lokalisierung keine Internetverbindung, alle Funktionen sind offine verfügbar.
Unfallhelfer iPhone App
Der Unfallhelfer unterscheidet zwischen Unfällen auf der Autobahn und der Landstrasse, sagt dem Besitzer wie man eine Unfallstelle absichert, dass man Ruhe bewahren soll und Passanten zum Mithelfen ermutigen soll. 10 einfache Anweisungen für den ersten Schritt (Passanten hinter die Leitplanke, Warnweste anziehen etc). und dann wird man ins Notrufmenü geleitet. Alles mit einer Hand zu bedienen.

Das Menu führt den Benutzer dann durch den Notruf. Hilfreich: Das Telefon gibt dank GPS-Lokalisierung den Standort an. Und hier hat jemand wirklich nachgedacht. Statt einer schicken aber in diesem Fall nutzlosen Google Map werden die Geokoordinaten und die Strasse genannt. So kann der Rettungsstelle genau mitgeteilt werden wo man sich befindet.

Die Erste Hilfe Maßnahmen enthalten die wichtigsten Handgriffe, zum Beispiel wie man einen Helm abzieht, wie die stabile Seitenlage aussieht, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Blutung stillen.

Erst dann soll man die Polizei rufen, wenn die nicht schon ohnehin durch den Notruf alarmiert wurde. (Merke: Notruf ruft Feuerwehr und Rettungsdienst, denn die braucht man am Wichtigsten!)

Unfallhelfer App
Weil die Unfallhelfer App von einer Versicherung stammt, wird auch gleich noch gezeigt, wie man Beweise sichert (sehr praktisch ist der Kamerabutton neben den Anweisungen), was man bei Wildunfällen macht, oder bei Fahrerflucht. Natürlich kann man auch per Klick die Zurich Versicherung anrufen, deren Pannenhilfe, aber auch ADAC und ACE. Ein Formular hilft bei der Aufnahme des Unfallprotokolls und kann auch gleich als Email verschickt werden.

Was mir ausgesprochen gut gefällt an der App sind der praktische Nutzen, die Benutzerfreundlichkeit und die Zurückhaltung der Zurich Versicherung. Im Vordergrund steht keinesfalls Werbung, sondern die Hilfe am Unfallort. Ein Lehrbeispiel wie Unternehmen Apps anbieten sollen.

Wer die App direkt downloaden möchte, hier geht es zum iTunes Store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*