WWWW vom 23.10.2005

Themen: Geißeltierchen, Nanoauto, Venusexpress, Alkohol und Kinder, Creationisten und Museen, Tastsinn. Infos auch unter scienceticker.info. Musik: art Hodge aus dem Podsafemusicnetwork. Check out: www.podcastschau.de

File Download (14:45 min / 20.3 MB)

wwww vom16.10.2005 (Comment #2)

<p>Überall lagert sich digitales Geröll an. Verstopft den Desktop, vermüllt die Platten. Gigabyte für Gigabyte. Auf USB Sticks der Email-Client zum Mitnehmen. Ein Mp3-Stick für den Podcast. Information kommt zu den Ohren und Augen rein. Wir filtern das wesentliche. Reduzieren. Suche nach der Qualität. Podcast-Abo, RSS-Subscription, Newsletter-Filter. Wo bleibt die Geschichte?</p>

WWWW vom 9. Oktober 2005 (Comment #1)

<p>Kommentar von Daniel Hoffmann: </p>

<p>…In dem Beitrag wurde gesagt das es sich sogar rechnen würde den Motor aus und sofort wieder einzuschalten. Ist in diesem Zuge nicht zu beachten das der Verschleiß bei dieser Fahrart sehr hoch ist und sich mit dem eingesparten Sprit nicht rechnet?</p>

<p>Antwort: </p>

<p>Der Anlasser wird mehr als sonst strapaziert, und die Batterie sollte natürlich in Ordnung sein. Aber laut Wikiepedia (s. Links in vorheriger WWWW-Sendung) sind Anlasser heutzutage für ca. 1 Millionen Starts ausgelegt, was ausreichen sollte. Und vor allem sind ja diese Fälle, dass man wirklich sofort wieder los fahren kann, relativ selten. Entscheidend ist zu wissen, dass man selbst dann nichts verliert.</p>

Deutsche Welle: Best Podcasting Site

Die Deutsche Welle sucht die beste Podcasting-Seite, und meinereiner steht auf der Liste. Freude!
Untenstehender Link führt dorthin, und treue Hörer dürfen gerne ein paar wohlgemeinte Kommentare bei der Deutschen Welle hinterlassen – vielleicht hilft es ja..

Am 24. Oktober werden dann die endgltig nominierten bekanntgegeben… Daumen drücken bitte!

WWWW vom 9. Oktober 2005

Themen: Deutsche Eckbälle, Anarchie bei Bienen, Kraut gegen Fischvergiftungen und Hoffmanns Rekordversuch.

Musik aus dem Podsafemusicnetwork von 28 Demo

File Download (25:25 min / 23.3 MB)

WWWW vom 02. Oktober 2005 (Comment #6)

<p>Zu Anonymous von Oct 3, 2005 @ 09:49 PM:<br />
1. So wie ich fahre (nämlich fast nur Kurzstrecke), ist der mittlere Verbrauch nicht der geeignete Vergleichswert, sondern eher der Verbrauch im Stadtverkehr (8,4 L).<br />
2. Ich fahre ja nicht, bis der Tank leer ist und ich liegen bleibe. Und zumindest bei meinem Wagen ist die Tankuhr nicht so exakt, dass ich den Tank ganz bewußt bis auf einen halben Liter oder so leerfahren könnte. Und genau das ist ja auch ein Reiz an dem Experiment, nämlich nicht womöglich kurz vorm Ziel an einer starken Steigung liegen zu bleiben…<br />
3. Außerdem ist dieser Rekordversuch natürlich auch eine spielerische Herangehensweise an die Frage, ob man nicht den steigenden Spritpreisen auch ohne große Investitionen zumindest etwas entgegensetzen kann. </p>

<p>Aber dazu mehr im zweiten Teil dieser Miniserie kommendes Wochenende!</p>

WWWW vom 02. Oktober 2005 (Comment #5)

<p>Ton: Hmmm. Also am Mikro kann es nicht wirklich liegen, es ist ein T-Bone-Kondensator-Mikro an einem Behringer Mischpult.. ich selbst höre mich eigentlich auch laut genug, beim Abmischen und auch nacher aufm iPod. Nutzt Du PC oder MP3-Player.</p>

WWWW vom 02. Oktober 2005 (Comment #4)

<p>Hey Mr. Wanhoff – genialer PodCast, aber: Man versteht dich immer so schlecht, Kannst du alternativ mal auf ein Headset oder ein richtiges Mikro umstellen?! :)</p>

<p>Das wäre klasse! Ansonsten: Top und weiter so!</p>

<p>lg rico</p>